In meinem anderen Artikel habe ich dir bereits gezeigt, wie du mit Geschichten oder Schlagzeilen richtig viel Geld verdienen kann.

 

Es ging um diese ganzen KanĂ€le, die sich irgendwelche Ereignisse im Internet suchen, sich dann einen kurzen Text schreiben, den Text aufnehmen, Musik dazu suchen, Bilder und Videomaterial dazu schneiden und die Videos auf YouTube hochladen. Das ist im Prinzip ganz simpel und das Internet gibt dir alles, was du dafĂŒr brauchst.

 

Dieses Mal geht es um die zweite Methode, die ich genau wie Methode 1 bei manchen KanÀlen anwende.

 

Und so funktioniert die Methode 2:

 

Auch bei Methode 2 brauchst du erstmal folgendes:

 

-          Google Konto

-          YouTube Kanal

-          Adsense Konto

Diese Konten richtest du dir ein und verknĂŒpfst sie miteinander. Das dauert vielleicht 5-10 Minuten. Nachdem die Anforderungen von YouTube erfĂŒllt sind und du deine Videos monetarisieren darfst, gehts auch schon ans Geld verdienen.

Die Anforderungen sind:

1.       1.000 Abonnenten

2.       4.000 Stunden Wiedergabezeit

Aber so weit sind wir noch nicht. Erstmal musst du Videos erstellen.

 

Bei Methode 2 musst du genau wie bei Methode 1 nicht vor die Kamera. Du musst dich nicht filmen und dich nicht zeigen. Du bleibst also anonym. Bei Methode 1 ging es darum, einen Text zu schreiben und diesen einzusprechen.

 

Das musst du bei Methode 2 auch nicht. Du musst noch nicht einmal etwas reden. Mit dieser Methode Geld zu verdienen ist sogar noch einfacher als mit der ersten, aber es gibt auch Nachteile:

 

-          Vor der Aufnahme ins YouTube Partnerprogramm prĂŒft YouTube deinen Kanal sehr genau

-          Wenn er Mehrwert liefert und deine Videoausschnitte nicht nur geklaut und aneinandergereiht sind, dann stehen deine Chancen gut

-          Wenn die Videos aber einfach nur unverĂ€ndert hochgeladen wurden, dann ist deine Chance ins Partnerprogramm aufgenommen zu werden sehr gering

 

Es gibt diese ganzen KanĂ€le, die virale Clips hochladen oder Compilations erstellen. Kurz zur Begrifflichkeit. Virale Clips sind kurze Videos von YouTube Nutzern, die sich wie ein Virus auf der Welt verbreitet haben, daher der Begriff viral, und die Millionen Aufrufe bekommen haben. Große KanĂ€le suchen gezielt nach diesen Videos und laden sie auf ihrem Kanal neu hoch. Und machen auch Millionen Aufrufe.

 

Compilations sind Zusammenschnitte von viralen Clips. Große KanĂ€le suchen also nach viralen Clips und laden sie auf ihrem Kanal hoch. Um den Profit zu steigern, schneiden diese KanĂ€le Compilations, also Zusammenschnitte dieser Videos und verdienen damit auch nochmal Geld. Diese Zusammenschnitte dauern meistens lĂ€nger als 10 Minuten. Der einfache Grund dafĂŒr ist, dass man ab 10 Minuten öfter Werbung schalten darf und dadurch das fĂŒnffache verdienen kann.

 

Die Clips

 

Die Clips findest du bei YouTube. Du lÀdst die Clips oder Compilations einfach auf deinen Computer, bearbeitest sie kurz und lÀdst sie dann auf deinem Kanal nochmal hoch. Wenn du ganz sicher gehen willst, dass die Videos nicht lizenziert sind und du keine Probleme bekommst, dann filtere bei YouTube einfach nach der Creative Commons Lizenz.

 

Hier findest du lizenzfreies FĂŒllmaterial:

-          Pixabay.de

-          Unsplash.com

 

Bevor du sie aber auf deinem Kanal hochlĂ€dst, wĂŒrde ich sie an deine Stelle ein bisschen bearbeiten. Damit wĂŒrdest du dich letztendlich von den anderen unterscheiden und dein Kanal wĂŒrde schneller wachsen. Außerdem wĂ€re die Wahrscheinlichkeit höher ins YouTube Partnerprogramm aufgenommen zu werden.

 

Du kannst dann beispielsweise Bilder hinzufĂŒgen. Du kannst auch einen Text einblenden, da sind deiner KreativitĂ€t keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Clips aber auch einfach zu Compilations zusammenschneiden und fertig.

 

Ohne Fleiß kein Preis!

 

NatĂŒrlich ist es Arbeit. NatĂŒrlich muss man fleißig sein und einiges dafĂŒr machen. Aber die TĂ€tigkeit an sich ist super simpel, transparent und leicht verstĂ€ndlich. Außerdem braucht man kein Startkapital und kann sofort anfangen. Du kannst dich jetzt direkt an den PC setzen und loslegen.

 

Es geht natĂŒrlich nicht von heute auf morgen. Bei YouTube braucht man halt Geduld. Man muss etwas warten und einige Videos brechen nicht sofort durch die Decke. Aber wenn du immer noch glaubst, man kann ohne Arbeit online Geld verdienen, dann musst du eh was an deiner Einstellung Ă€ndern.

 

Ich kann dir nur empfehlen jetzt mit YouTube anzufangen und nicht erst irgendwann, denn es wird bestimmt nicht leichter und der Markt wird immer voller. Wenn du noch ein StĂŒck des Kuchens abhaben willst, dann starte jetzt und wenn du Hilfe brauchst, dann melde dich bei mir.